Kommende Termine:

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Medienberichte:

Hier können Sie unser Anliegen im Radio und Fernsehen finden.

Bildergalerie:

Die Bildergalerie finden sie unter:
bisherige Entwicklung -> Veranstaltung -> Bildergalerie

Unsere Sponsoren:

---------------------------------- ---------------------------------- ----------------------------------

An die Geschäftsführungen Quickborner Unternehmen:

Sie wollen eine gute Sache gegen Spendenbescheinigung unterstützen ? Hier könnten sehr bald auch Sie für Ihr Unternehmen werben ! Sie können einfach spenden oder auch Sponsor und Hauptsponsor werden. Wir arbeiten ehrenamtlich und Ihre Spende wird ausnahmslos für Quickborn und die gute Sache verwendet. Senden Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an (Kontakt)

No. 165 - 2.000 Menschen protestieren und die Politiker streiten sich wie die sprichwörtlichen Kesselflicker

06.02.2014 14:39

 

Liebe Anwohner, Einwender, Betroffene, Beteiligte und Unterstützer

 

Jetzt, nach den Protesten in Bayern, geht es wohl richtig los, die Wahrheit kommt ans Licht der Öffentlichkeit…. Und schon streiten die Befürworter des durch sie selbst im letzten Jahr beschlossenen Bundesbedarfsplangesetzes wie die sprichwörtlichen Kesselflicker… -

 

Lesen Sie bitte im Anhang No. 165-01 wer sich alles streitend zu Wort meldet.

Unsere Kommentare in grüner Schrift.

In unseren Kommentaren (Anhang No. 165-01) beleuchten wir auch die Frage, ob der bundesweiten Netzausbauunterstützerschar ein bundesweiter Zusammenschluß der verschiedenen örtlichen Bürgerinititativen sinnvoll gegenübergestellt werden sollte. Denn: Gewählt werden Politiker in ganz Deutschland.... und scheinbar wollen immer mehr Menschen (Wähler) gesundheitsgefährdende Freileitungen nicht.

Ist es sinnvoll, dass jede BI versucht, nur in ihrem eigenen Bereich etwas zu bewegen? Das ist ehrenhaft, aber vielleicht geht es noch effizienter.

 

Lesen Sie im Anhang No. 165-02 warum die Position von Herrn Seehofer für den Energiewendeministerexperten aus Kiel an „Scharlatanerie“ grenzt. Da streiten sich zwei, die –wie Herr Habeck es richtig ausführt- beide in Bundestag und Bundesrat den Netzausbau in seiner überdimensionierten Form im Bundesbedarfsplangesetz beschlossen haben. Ist das etwa eine „Streit-Show“ auf hohem Niveau?

 

Anhang No. 165-03

Hier lesen Sie, wie die Bundesregierung mit der Kritik des EU-Wettbewerbskom-missars Almunia an den EEG-Umlageausnahmen für 2.700 deutsche Unternehmen umgeht – Wenn einem nicht so richtig etwas einfällt, sagt man einfach „zu bürokratisch“. Interessant auch was spiegel-online-Leser in den Leserkommentaren dazu sagen.

 

Anhang No. 165-04

Hier finden Sie Einzelheiten zum sog. „SüdLink“, der 800km langen Höchspannungs-freileitung. Auch hier gibt’s Leserkommentare; allerdings nur einen vernünftigen und ein paar andere nach dem Motto: „Wieso – bei uns kommt der Strom aus der Steckdose“.



Zurück